Professoren-Forum

Meet the Prof

Mittwoch | 22. Februar 2017
10:30 - 17:30 Uhr

Inspiration, Begegnung, Vernetzung und Unterstützung – “Meet the Prof” ist ein Netzwerktag für interessierte Studierende, Nachwuchswissenschaftler und Professoren. Er bringt hilfreiche Antworten auf konkrete Fragen zum Thema: Wie gestalten Christen ihren Platz und ihre Aufgabe an der Universität? Professoren und andere erfahrene Akademiker geben Einblick in ihre Erfahrung und stehen Rede und Antwort. Fachspezifische und fachübergreifende Arbeitsgruppen bieten tiefergehende Gesprächsrunden. 

Es erwarten Sie zwei Vorträge, Gesprächsrunden und persönliche Beratung.

Gebühr (inkl. Verpflegung): Berufstätige: 55 €, Studenten: 35 €
Veranstaltungsort: ICF Nürnberg, Königstraße 5, 90402 Nürnberg | 10:30-17:30 Uhr

Um sich für das Professorenforum anzumelden, nutzen Sie das Anmeldeformular des Kongresses und wählen Sie bei Schritt 2 das Professorenforum aus.

Referenten

Prof. Dr. Dr. h.c. Paul-Gerhard Reinhard, Theoretische Physik, Universität Erlangen/Nürnberg
„Wissenschaftler - darf ich das? Kann ich das?
Der Weg zum etablierten Wissenschaftler ist steinig. Hoher Einsatz ist gefragt, Können sowieso und ein Erfolg ist alles andere als garantiert. Das kann dazu führen, dass ein junger Mensch sein Leben einengt auf die Erreichung eines einzigen Ziels, die “Karriere“. Auf der anderen Seite bietet gerade das wissenschaftliche Umfeld, recht genutzt, die unvergleichliche Chance, geistig zu wachsen in einer Weise, die weit über das eigene Fachgebiet hinausgeht.

Prof. Dr. Harald J. Bolsinger, Wirtschaftswissenschaften, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS):
„Wie christlich ist die Soziale Marktwirtschaft? – Über Weltanschauung, Werte und soziale Plausibilitätsstrukturen in der Welt der Wissenschaften.“
Der freiheitliche Geist der Sozialen Marktwirtschaft ist in seinen Wurzeln weltanschaulich geprägt und basiert auf christlichen Werten. Diese Wertebasis wird oft verkürzt oder gar nicht mehr kommuniziert. Werte ohne klare Rückbindung bergen jedoch die Gefahr, in zunehmender Beliebigkeit instrumentalisiert zu werden. In diesem Zusammenhang möchte ich aufzeigen, wann man von Werten spricht und wie Werte normativen Orientierungscharakter bekommen können. Wie lassen sich weltanschauliche Prägungen sichtbar machen und reflektieren? Welche weltanschauliche Prägung ist in der Wissenschaftswelt weit verbreitet? Welchen Stellenwert haben Transparenz und Normativität in einer freien Wissenschaft und Lehre?

Daneben werden weitere Special Guests anwesend sein: 

  • Prof. Dr. Michael Lichtlein, Sozialwissenschaften, HS-Coburg
  • Prof. Dr. Ing. Manfred Lohöfener, Maschinenbau, Merseburg
  • Prof. Dr. Ralf Bergmann, Physiker, Bremen
  • Prof. Dr. med. Henrik Ullrich, Collm Klinik, Oschatz
  • Prof. Dr. Robert Lindermeier, Informatik, Hochschule München

 

Veranstalter: Akademikerteam von Campus für Christus, Institut für Glauben und Wissenschaft